Samstag, 6. Mai 2017

Neuer Simmel-Roman

Es muss nicht immer Fondue sein

Die Schweiz hat einen Spion - und der arme Kerl ist jetzt auch noch erwischt worden. Was für ein Schlag für den Geheimdienst "Banken zuerst" der Eidgenossinnen und Eidgenossen. Nun wird aus dem Simmel-Roman "Es muss nicht immer Kaviar sein" auch noch "Es muss nicht immer Fondue" sein. Wenn das kein anderer macht, schreibe ich den.

Selbstverständlich würde auch ich diesen Roman mit Rezepten versehen. Denn wie ein Schweizer Spion wird, müsste erläutert werden. Erlernen sollte er diesen Job im Berner Oberland. Dort ist man sehr langsam, dafür aber gründlich. Im Kanton Uri sollte er mit allen Kajak-Wassern gewaschen werden. In Zürich sollte er eine Zusatzausbildung als Bankkaufmann mit dem Spezialgebiet Nummernkonten machen. 

Sollte mein Roman ebenfalls verfilmt werden, käme O. W. Fischer wegen seines Ablebens für die Hauptrolle nicht mehr infrage, ein guter Ersatz wäre aber Helene Fischer, denn "Atemlos durch die Nacht" als musikalische Untermalung würde den Anschein von Spannung zumindest wahren.

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen