Ein lieber Text

Für S.

Wie oft haben wir schon mit anderen am Ufer glitzernder Seen gesessen, haben Steine über die Wasseroberfläche geworfen, die aufsprangen vor Lust, weiterhüpften, um auf den anderen zu warten für eine zärtliche Berührung, die schwerelos wurden, wenn wir an nichts anderes dachten als an uns, bis die Steine müde wurden und versanken auf dem Grund des Alltags. Wir saßen immer noch mit anderen am Ufer glitzernder Seen, doch die Steine fanden wir nicht mehr.

Nun sitzen wir am Ufer eines glitzernden Sees, werfen Steine über die Wasseroberfläche, die noch weiter springen vor Lust, noch weiter hüpfen, um auf den anderen noch länger zu warten für eine noch zärtlichere Berührung, die nicht nur schwerelos werden, wenn wir an nichts anderes denken als an uns. Wir sitzen nicht nur am Ufer eines glitzernden Sees, wir sind Hand in Hand hineingegangen, das Wasser ist warm, die Steine hüpfen im Kreis und tanzen mit uns.

Kommentare

Kommentar posten

Beliebte Posts